Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    katzenaugen

    - mehr Freunde



http://myblog.de/weisheitdestages

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich hab geträumt, irgendwann letztens, dass ich herausfinde, dass ich krank bin und nicht mehr lang zu leben hab. man kann noch eine op durchführen, allerdings sind die chancen mehr als gering.
die op ist in einanhalb monaten.
ich will sie machen, also schluck ich tabletten, die man die zeit davor nehmen muss, um seinen körper auf den eingriff vorzubereiten.
mit den tabletten darf man keinen alkohol trinken und auch nicht rauchen, also hör ich mit allem auf.
ich aktiviere alles was ich hab, meister plötzlich die uni, mein privatleben, mein liebesleben, plötzlich klappt alles. plötzlich treff ich die richtigen leute zur richtigen zeit am richtigen ort und verhalte mich richtig.
ich suche alle menschen auf, die mir irgendwann mal wichtig waren, oder es noch sind. ich sage niemandem etwas, dass ich sterben werde, aber ich teile allen zeit zu, die ihnen zusteht und zeige ihnen, wie wichtig sie mir sind.
am tag vor der op schreib ich allen wichtigen menschen briefe, in denen ich alles erkläre. ich schicke sie so ab, dass sie, während meiner op bei ihnen eintreffen, und fahr allein ins krankenhaus.
als ich von der narkose einschlaf, steht jemand vor meinem bett, der mir ins krankenhaus gefolgt ist.

ich hab keine ahnung, wie der traum ausgeht und ob ich aufwache.
ich hab manchmal das gefühl ich sterbe. nein, ich sterbe nicht, ich VERRECKE, weil mir einfach so etwas essentielles fehlt, schon die ganze zeit. schon immer eigentlich, wenn ichs mir genau überlege. ich weiß nicht, ob man davon stirbt, ich sage mir, dass das nicht überlebensnotwendig ist und man es kompensieren kann. aber das kann man nicht.
vielleicht stirbt man davon nicht, aber man wird verseucht, man wird vergiftet. mein armes, krankes herz.
2.9.08 18:37


ab jetzt wirds gut.
7.9.08 02:00


Ich hasse das alles, wie es grad ist. Ich hasse es, dass du mich wie einen Knopf behandelst, den du beliebig ein- und ausmachen kannst.

Es hat sich rein gar nichts geändert. In dieser Hinsicht ist alles ganz genauso wie früher. Du hast in dieser Sache so gar nichts mitgenommen glaub ich. So wirklich gar nichts.

Ja beweis mir das Gegenteil.

 

Man sollte seine Linie finden und seine Prioritäten und Werte und dem fortan treu bleiben.

Ich brauche das nicht. Ich will nicht wieder so behandelt werden, dass ich bei Bedarf herausgeholt und dann wieder abgestellt werde. Ich will dieses Gefühl nicht haben, dass ich so behandelt werde.

Ich fühle mich dir unwichtig und so reagiere ich auch auf dich und so behandel ich dich, wie ich mich von dir behandelt fühle. Ich verhalte mich so, um mich zu wehren.

Vielleicht schaukeln wir uns beide gegenseitig hoch?

 

Und ich brauche auch nicht zu kuscheln, wenn ich mich sowieso drauf einstellen muss, dass du die Freundschaft bald wieder in einer Ecke abstellt.

Nähe tut gut. Nähe ist schön. Nähe fehlt mir. Du fehlst mir. Aber ich bin einfach kein Typ für One-Night-Stands, auch Kuschel-One-Night-Stands. Fatal, dass du eigentlich einer der nächsten Menschen für mich bist. Jedenfalls hast du in so vielen Ebenen den ersten Platz besetzt. Manche Ebenen hast du wieder abgegeben, andere behalten. Ich bin so traurig, ich fühle mich dir grad überhaupt nicht mehr nah, ich fühl mich von dir isoliert.

 

Ich wäre gern, wie an dem Tag, an dem wir Sex hatten. Alle hintergründigen Gedanken und Dinge waren einfach nichtig und es ging einfach drum genau jetzt genau hier zu sein.

Ich will dich wieder begreifen und ich will dir zeigen können, dass du mir wichtig bist und ich will, dass ich dir auch wichtig bin und es spüren.

21.9.08 03:03


When you try your best but you don't succeed
When you get what you want but not what you need
When you feel so tired but you can't sleep
Stuck in reverse.

And the tears come streaming down your face
When you live something you can't replace
When you love someone but it goes to waste
Could it be worse?

Lights will guide you home
And ignite your bones
And I will try to fix you

And high up above or down below
When you're too in love to let it go
But if you never try you'll never know
"Just what your worth"

Lights will guide you home
And ignite your bones
And I will try to fix you

Tears stream, down on your face
When you lose something you cannot replace
Tears stream down your face and I...


Tears stream, down on your face
I promise you I will learn from my mistakes
Tears stream down your face and I...


Lights will guide you home
And ignite your bones
And I will try to fix you.

 

 

ich vermisse. 

21.9.08 03:15





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung